Jahres-Bilanz Merz als Programm ist zu wenig für die CDU

Mehr Macht als Friedrich Merz hat gerade niemand in der Union, nicht einmal Markus Söder. Aber wenn der Partei- und Fraktionschef nicht bald sein Thema findet, wird es eng für ihn, meint Cornelie Barthelme
10.12.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Cornelie Barthelme

Bis zur nächsten Bundestagswahl sind es noch knapp drei Jahre. Das klingt nach einer langen Zeit – ist aber, gemessen in Politik- und noch mehr in Politiker-Zyklen, ein Nichts. Erst recht, wenn man in dieser Frist eine Partei neu sortieren und ausrichten muss, parallel als Oppositionsanführer im Bundestag dem Kanzler und seiner Koalition die Regierungshölle noch heißer machen will, als sie ohnehin ist, und sich schließlich als Kanzlerkandidat bewerben und unverzichtbar machen will.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren