Kommentar über Katastrophenschutz

Wegducken

Die Kritik am Bundesamt für Bevökerungsschutz und Katastrophenhilfe ist auch eine Kritik an Horst Seehofer. Es ist ein Unding, dass sich der Minister wegduckt, meint Anja Maier.
19.07.2021, 17:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wegducken
Von Anja Maier
Wegducken

Horst Seehofer steht in der Kritik. Am Montag besuchte der Bundesinnenminister Helfer des Technischen Hilfswerks im Katastrophengebiet Bad Neuenahr, Rheinland-Pfalz.

Thomas Frey/DPA

Horst Seehofer ist schon mal nicht verantwortlich. Kritik an der Arbeit des seinem Innenministerium unterstellten Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe nennt er „ganz billige Wahlkampfrhetorik“. Fast schäbig sei die. Schäbig von wem?

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren