Energiekrise Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gibt den Jammerer

Ministerpräsident Markus Söder lässt kaum eine Gelegenheit aus, sich über die Ampel-Koalition zu beklagen. Dabei hat seine Partei wichtige energiepolitische Entscheidungen versäumt, meint Dietrich Eickmeier.
06.08.2022, 19:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Dietrich Eickmeier

Der Mann ist ungeheuer wandelbar. Als es ihm politisch nützlich schien, hat er tief ins rechte Vokabular gegen Migranten gegriffen. Dann hat er sich als Bäume-Umarmer versucht, dann den obersten Corona-Bekämpfer gegeben. Nun berichten bayerische Zeitungen, Markus Söder sei wieder einmal dabei, sich neu zu erfinden. Kaum ein Volksfest lasse er aus. Denn nächstes Jahr sind Landtagswahlen. Davor aber kommt noch der Winter und die drohende Energiekrise, die wohl vor allem Bayern hart treffen wird.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren