Sterbehilfe und Abtreibung Eine breite Debatte über Beginn und Ende des Lebens ist nötig

In der Politik wird derzeit um zwei heikle Themen gerungen: Sterbehilfe und Abtreibung. Gesellschaft und Politik müssen sich fragen, wo der Schutz des Lebens beginnt und wo er endet, meint Benjamin Lassiwe.
28.06.2022, 06:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Benjamin Lassiwe

Das Oberste Gericht in den USA hat Grenzen verschoben: Sein Urteil in Sachen Abtreibungen wird dazu führen, dass in manchen Bundesstaaten Schwangerschaftsabbrüche selbst im Fall einer Vergewaltigung nicht mehr erlaubt werden. Mit Recht wird den amerikanischen Richtern vorgeworfen, die Zeit zurückzudrehen. Frauenrechte werden durch die Entscheidung der höchsten US-Richter mit Füßen getreten. Der von Donald Trump beabsichtigte konservative Rückschritt ist Realität geworden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren