Kommentar: Kontra Impfpflicht Man muss sich die Mühe machen zu überzeugen

Es gibt Gründe, die für eine Impfpflicht sprechen mögen, aber ein grundlegender Punkt spricht dagegen: In einer Demokratie muss die Eigenverantwortung gestärkt, nicht unterhöhlt werden, meint Silke Hellwig.
11.11.2021, 21:53
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Man muss sich die Mühe machen zu überzeugen
Von Silke Hellwig

Es wäre der bequemste Weg: Der Bundestag beschließt eine Impfpflicht, zumindest für bestimmte Berufsgruppen, die Debatte hätte ein Ende. Immerhin wäre ein solches Gesetz gut begründet: Zum Schutz der Allgemeinheit, vor allem besonders verletzlicher Gruppen, muss den langen Arm des Gesetzgebers fühlen, wer nicht hören will. In Frankreich, Italien und Griechenland ist das auch möglich, und so ist schließlich auch das Masernschutzgesetz begründet worden. Im März 2020 ist die Masern-Impfpflicht für Kindergärten und Schulen in Kraft getreten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren