Landesparteitag Niedersächsische Grüne zeigen Einigkeit

Bei der Listenaufstellung für die Landtagswahl am 9. Oktober hielten sich die Delegierten an die Absprachen. und die Wahl des Spitzenduos war ein Selbstläufer.
26.03.2022, 17:58
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Niedersächsische Grüne zeigen Einigkeit
Von Peter Mlodoch

Die ausgeklügelten Absprachen im Vorfeld hielten. In Windeseile, auf den ersten elf Plätzen ohne Gegenkandidaten und mit meist satten Ergebnissen kürten Niedersachsens Grüne am Wochenende auf einem Online-Parteitag in Hameln ihre Kandidaten für die Landtagswahl am 9. Oktober. Da dort nach allen Umfragen bisher nicht gekannte Prozenthöhen und mehr als 20 Mandate im Leineschloss winken, konnte manch einer anderen locker den Vortritt lassen und einfach auch zwei Plätze später antreten. Derzeit stellen die Grünen nach mageren 8,7 Prozent 2017 lediglich zwölf Abgeordnete. Spitzenmarke waren 2013 die 13,7 Prozent mit 20 Parlamentssitzen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren