„Spielräume sind eng“