Personen Mehrheit findet Alt-Bundeskanzler Kohl gut

Berlin. Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl bekommt kurz vor seinem 80. Geburtstag an diesem Samstag (3. April) gute Noten von der Bevölkerung. 59 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass er ein guter Kanzler war. Das ergab der am Mittwoch veröffentlichte ARD-«Deutschland-Trend».
01.04.2010, 07:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl bekommt kurz vor seinem 80. Geburtstag an diesem Samstag (3. April) gute Noten von der Bevölkerung. 59 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass er ein guter Kanzler war. Das ergab der am Mittwoch veröffentlichte ARD-«Deutschland-Trend».

33 Prozent sind nicht dieser Meinung. Kohl steht damit in höherem Ansehen als sein Nachfolger Gerhard Schröder (SPD). Diesen nannten 47 Prozent einen guten Kanzler. 49 Prozent sind nicht dieser Meinung. Für die Umfrage im Auftrag der ARD-«Tagesthemen» hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Montag und Dienstag dieser Woche 1000 Wahlberechtigte telefonisch befragt.

Allerdings reicht Kohl nicht an seine Vorgänger heran. Drei Viertel der Deutschen (75 Prozent) finden, dass Helmut Schmidt (SPD) ein guter Kanzler war, 6 Prozent denken dies nicht, 17 Prozent geben an, dies nicht beurteilen zu können. Von Willy Brandt (SPD) denken 68 Prozent positiv, 8 Prozent sind nicht dieser Meinung, 21 Prozent trauen sich kein Urteil zu.

Zum Vergleich: Gut zwei Drittel (67 Prozent) halten die gegenwärtige Amtsinhaberin Angela Merkel grundsätzlich für eine gute Kanzlerin, 29 Prozent sind nicht dieser Meinung. Die Zufriedenheit mit der aktuellen Arbeit Merkels ist allerdings geringer. Nur gut die Hälfte (55 Prozent) findet die aktuelle Amtsführung der Kanzlerin in Ordnung.

In Kohls Heimat Rheinland-Pfalz gratulierten ihm am Mittwoch Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) und der CDU-Landesvorsitzende Christian Baldauf zum Geburtstag. Beck nannte den früheren Mainzer Ministerpräsidenten eine der «herausragenden politischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts». Beck schrieb: «Die Wiedervereinigung Deutschlands und die Entwicklung der Europäischen Union werden für immer mit Ihrem Namen verbunden bleiben.»

Beck fügte hinzu: «In den langen Jahren Ihrer bundespolitischen Karriere sind Sie immer mit Leib und Seele ein Pfälzer geblieben und haben aus Ihrer Heimat Kraft geschöpft.» Nun freue er sich darauf, am 5. Mai in Ludwigshafen bei der von Bund, Land und Kommune organisierten Feierstunde für Kohl mit dem Jubilar anzustoßen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+