Aber noch 100 Jahre Tilgung nötig Niedersachsens Schuldenuhr läuft erstmals rückwärts

22 Euro pro Sekunde weniger: Das Land Niedersachsen steigt früher als geplant in den Abbau seiner insgesamt 69,8 Milliarden Euro Schulden ein.
11.01.2022, 18:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Niedersachsens Schuldenuhr läuft erstmals rückwärts
Von Peter Mlodoch

Auf die Leiter musste Bernhard Zentgraf diesmal nicht steigen. Der Vorsitzende des niedersächsischen Steuerzahlerbundes konnte am Dienstag die oben an der Rückwand des Fraktionssaals der CDU in Hannover aufgehängte Schuldenuhr des Landes mit einem Steuergerät bequem und sicher von unten umstellen. Die Bodenperspektive hatte es allerdings in sich: Zum ersten Mal in ihrer fast 25-jährigen Betriebszeit laufen die elf leuchtend roten Ziffern rückwärts – um 22 Euro pro Sekunde. Bislang kannte die Uhr – von wenigen Stillständen abgesehen – nur den steilen Weg nach oben. Jetzt verzeichnete der Schuldenmesser bei den Krediten des Landes nach einer Stunde ein Minus von 79.200 Euro.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren