Bundeshaushalt Zweifel an der schwarzen Null

Muss man die Schuldenbremse im Grundgesetz lockern, um nach der Bundestagswahl Zukunftsinvestitionen zu finanzieren? Namhafte Ökonomen sprechen sich dafür aus.
07.07.2021, 17:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Hannes Koch

Zehn Jahre hat die Schuldenbremse im Grundgesetz gut funktioniert. Schließlich erwirtschaftete die Bundesregierung sogar Überschüsse. Nun aber wird die Bremse in Zweifel gezogen. Denn nicht nur Corona hat viele Mängel offengelegt. Muss der Staat mehr Geld ausgeben – und sich dafür auch verschulden?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren