Soziales Pflichtjahr Die Idee ist noch völlig unausgegoren

Nach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigt sich jauch der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz offen für ein soziales Pflichtjahr. Allerdings sind diese Ideen noch unausgegoren, meint Markus Peters.
16.08.2022, 18:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Idee ist noch völlig unausgegoren
Von Markus Peters

Erst Frank-Walter Steinmeier, jetzt Friedrich Merz: Die Idee eines sozialen Pflichtjahres geistert seit einiger Zeit durch das politische Berlin. Allerdings sind die Vorstellungen noch unausgegoren. Zwar gibt es an der Idee, sich eine gewisse Zeitspanne in den Dienst der Gesellschaft zu stellen, grundsätzlich kaum etwas auszusetzen. Allerdings stellt sich auch die Frage, welche Aufgaben die jungen Frauen und Männer in diesem Zeitraum übernehmen sollen. Sie – wie einst die Zivildienstleistenden – als billige Arbeitskräfte zur Entlastung der Sozialkassen zu missbrauchen, kann nicht ernsthaft Sinn und Zweck eines sozialen Pflichtjahres sein. 

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren