Landkreis Nienburg Gigantisches Energieprojekt auf ehemaligem Militärgelände geplant

Auf einem ehemaligen Militärgelände in Steyerberg sollen schon bald riesige Windräder den Öko-Strom für die Produktion von grünem Wasserstoff liefern. Vor Ort informierte sich Ministerpräsident Stephan Weil.
05.07.2022, 17:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Gigantisches Energieprojekt auf ehemaligem Militärgelände geplant
Von Peter Mlodoch

Neben dem alten Nato-Bunker zieht ein Weißstorch friedlich seine Bahnen und landet sanft im Gras. Bis 1992 lagerten in dem getarnten Flachgebäude noch amerikanische Atomwaffensprengköpfe. Auch eine Landessammelstelle für radioaktive Abfälle gab es bis in die 90-er-Jahre hier auf dem mit hohen Zäunen gesicherten Gelände des Forstguts Eickhof im Flecken Steyerberg (Landkreis Nienburg). Aus der Ferne ist ab und zu Schrotflinten-Geballere vom Schießstand Liebenau der Landesjägerschaft zu hören. Doch das sind an diesem Dienstag nur unbedeutende Nebengeräusche. „H2art of Lower Saxony“ heißt das gigantische Energie-Projekt, das dessen Protagonisten stolz dem staunenden Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) präsentieren.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren