Bündnis

«Unteilbar»: Tausende Menschen demonstrieren in Berlin

Unter dem Motto für «eine offene und solidarische Gesellschaft» sind Tausdende Menschen durch Berlin gezogen. Das Aktionsbündnis «Unteilbar» vereint rund 350 Initiativen.
04.09.2021, 21:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Berlin (dpa) - Tausende Menschen sind für «eine offene und solidarische Gesellschaft» durch Berlin gezogen. Unter diesem Motto hatte ein breites Bündnis aus Gewerkschaften, Parteien und Vereinen zur «Unteilbar»-Demonstration in der Hauptstadt aufgerufen.

In mehreren Blöcken zu unterschiedlichen Themen startete der Zug am frühen Nachmittag in der Leipziger Straße und erreichte bereits nach etwa zwei Stunden den Ort der Abschlusskundgebung in der Karl-Marx-Allee.

Veranstalter sprechen von 30.000 Teilnehmern

Die Polizei schätzte die Zahl der Teilnehmenden am Samstag auf knapp unter 10.000 Menschen. Eine Sprecherin der Veranstaltung ging davon aus, dass wie erwartet rund 30.000 Menschen erschienen seien.

Das Aktionsbündnis «Unteilbar» vereint laut eigener Aussage rund 350 Initiativen. Mit dabei sind unter anderem Gewerkschaften, die Menschenrechtsorganisation Amnesty International oder die Klimabewegung Fridays for Future. Das Aktionsbündnis trete ein «für Solidarität, soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte und ein konsequentes Handeln gegen die Klimakrise», hieß es in einem Aufruf.

© dpa-infocom, dpa:210904-99-95245/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+