Extremismus Verfassungsschutz warnt vor Linksextremismus

Berlin. Vor einer Wiederbelebung des gewaltbereiten Linksextremismus hat der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Heinz Fromm, gewarnt.
26.05.2010, 09:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Vor einer Wiederbelebung des gewaltbereiten Linksextremismus hat der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Heinz Fromm, gewarnt.

Es sei eine zunehmende Gewaltorientierung in der Szene festzustellen, sagte Fromm der «Berliner Zeitung» (Mittwoch). In den vergangenen Monaten hätten einige Ereignisse wie der Angriff auf eine Hamburger Polizeiwache gezeigt, dass es die Absicht gebe, Menschen anzugreifen.

Deshalb registriere der Verfassungsschutz sehr aufmerksam, dass zuletzt in der linksextremen Szene wieder eine Diskussion begonnen habe, ob gezielte Anschläge auf Repräsentanten des Staates und der Wirtschaft gerechtfertigt seien, sagte Fromm. Die Grenze zum Terrorismus wäre dann überschritten. Diese aktuelle Entwicklung mache eine stärkere Konzentration des Verfassungsschutzes auf den gewaltbereiten Linksextremismus erforderlich. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+