Proteste gegen G20-Gipfel

"Welcome to hell"-Demonstration in Hamburg

Laut Sicherheitsbehörden soll es die Demonstration mit dem größten Gewaltpotenzial beim Protest gegen den G20-Gipfel in Hamburg sein. Die Lage eskaliert schnell. Die Fotostrecke zeigt Eindrücke.
06.07.2017, 20:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Bastian Mojen

Seit 16 Uhr versammeln sich zahlreiche Menschen auf dem Hamburger Fischmarkt. Um 19 Uhr beginnt die Demonstration. Es herrschen sommerliche Temperaturen, es werden Redebeiträge gehalten. Unter anderem treten die Rapper Johnny Mauser und Captain Gips auf. Demonstranten schreiben sich die Telefonnummer des Ermittlungsausschusses auf den Arm. Eindrücke von der Demonstration.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen