Konflikte Westerwelle gibt Regierungserklärung zu Afghanistan ab

Berlin. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) gibt heute im Bundestag eine Regierungserklärung zum Afghanistan-Einsatz ab. Grundlage dafür ist der sogenannte Fortschrittsbericht zur Entwicklung am Hindukusch, den die Bundesregierung zu Beginn der Woche vorgelegt hatte.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) gibt heute im Bundestag eine Regierungserklärung zum Afghanistan-Einsatz ab. Grundlage dafür ist der sogenannte Fortschrittsbericht zur Entwicklung am Hindukusch, den die Bundesregierung zu Beginn der Woche vorgelegt hatte.

In dem Papier zeichnet die Regierung ein gemischtes Bild von der Entwicklung in Afghanistan. Der Abzug der ersten deutschen Soldaten soll nach ihren Vorstellungen zwischen Jahresende 2011 und 2012 beginnen. Dagegen strebt die SPD einen Beginn Mitte nächsten Jahres an. Im Januar muss der Bundestag über das künftige Afghanistan-Mandat entscheiden. Derzeit sind dort etwa 5000 deutsche Soldaten im Einsatz. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+