Bremen Iran ändert Landeswährung

Teheran. Im Iran soll wieder der Toman den Rial als Währung des Landes ersetzen. Die Entscheidung wurde von der Regierung am Mittwoch getroffen, wie die Nachrichtenagentur Irna meldete.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Teheran. Im Iran soll wieder der Toman den Rial als Währung des Landes ersetzen. Die Entscheidung wurde von der Regierung am Mittwoch getroffen, wie die Nachrichtenagentur Irna meldete. Wann die neuen Münzen und Scheine auf den Markt kommen, ist noch unklar. Laut aktuellen Devisenkursen ist ein Euro 3,447 Toman wert. Für die Iraner wird es kaum eine Umstellung geben, da viele ihre Währung bereits Toman nennen. Dies war bereits bis 1925 die nationale Währung. Als damals die erste Bank im Land öffnete, wurde der Toman vom Rial ersetzt. Allerdings hatten sich die Perser an den alten Namen gewöhnt, und auch die Umrechnung war einfach: 1 Toman entspricht 10 Rial. Mit der neuerlichen Umstellung wird dementsprechend eine Null gestrichen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+