Kommentar zum Impfangebot für Kinder Richtiges Signal

Die Entscheidung, Kindern ab zwölf Jahren ein Impfangebot zu machen, ist die richtige Entscheidung. Denn es geht darum, den Präsenzunterricht nach den Sommerferien zu gewährleisten, meint Mathias Sonnenberg.
03.08.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Richtiges Signal
Von Mathias Sonnenberg

Wenn in Bremen und Niedersachsen am 2. September die Schulen nach den Sommerferien wieder geöffnet werden, vereint so gut wie alle Beteiligten ein Wunsch: Nie wieder Homeschooling oder Wechsel-Unterricht, sondern weiter Präsenzunterricht. Um den sicher zu stellen, müssen alle Möglichkeiten genutzt werden. Zu denen gehört neben Luftfiltern in Klassenräumen und Corona-Tests natürlich das Impfen. Deshalb ist es wichtig und richtig, dass die Gesundheitsminister sich auf ein generelles Impfangebot für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren geeinigt haben.  

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren