Zeitzeichen Waffen für Kiew

Einen großen Krieg um die Ukraine will niemand, nicht einmal Kreml-Chef Wladimir Putin. Doch wenn diplomatische Bemühungen nicht weiterführen, hilft nur glaubwürdige Abschreckung, meint Joerg Helge Wagner.
22.01.2022, 22:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Waffen für Kiew
Von Joerg Helge Wagner

Wenige Bekenntnisse in der deutschen Politik sind so verlogen wie jenes, dass man "aus historischen Gründen" keine Rüstungsgüter in "Spannungsgebiete" liefere. Größter Empfänger deutscher Waffenexporte war 2021 Ägypten: eine Militärdiktatur mit langen Grenzen zu Libyen und Sudan, nicht eben Horte politischer Stabilität. Seit Jahrzehnten gibt es - aus sehr guten Gründen - eine enge Rüstungspartnerschaft mit Israel: ein Staat, der sich permanent im Spannungszustand befindet. Aber Israels Sicherheit sei Teil der deutschen Staatsräson, betonte Angela Merkel als Kanzlerin. Nur sehr wenige widersprachen ihr.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren