CDU-Chefin: "Spannendes Modell"

Kramp-Karrenbauer lobt Pflichtdienst für Jugendliche in Frankreich

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat den geplanten Pflichtdienst für junge Franzosen als "spannendes Modell" bezeichnet.
21.06.2019, 21:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kramp-Karrenbauer lobt Pflichtdienst für Jugendliche in Frankreich

"Weil er auch von Ausländern absolviert werden müsste, wäre er ein starker Beitrag zur Integration und für ein neues Gemeinschaftsgefühl", sagt Kramp-Karrenbauer.

Michael Kappeler/dpa

Die Einführung des "Service National Universel" sollte Ansporn sein, auch in Deutschland weiter über einen Dienst für die Gesellschaft zu sprechen, sagte Kramp-Karrenbauer am Freitag dem Nachrichtenportal "t-online.de". Sie hatte vergangenes Jahr eine Debatte über eine allgemeine Dienstpflicht angestoßen.

"Gerade wenn wir heute darüber reden, dass es oft am Miteinander, an Toleranz, Respekt und Verantwortungsbewusstsein fehlt, könnte ein solcher Dienst hilfreich sein", sagte Kramp-Karrenbauer "t-online.de" weiter. "Weil er auch von Ausländern absolviert werden müsste, wäre er ein starker Beitrag zur Integration und für ein neues Gemeinschaftsgefühl." Die CDU werde im Zuge des aktuell laufenden Grundsatzprogrammprozesses die Debatte weiterführen.

Junge Franzosen sollen künftig einen einmonatigen Pflichtdienst ableisten, mit dem die Regierung den sozialen Zusammenhalt stärken will. Der "Universelle Nationaldienst" soll im Alter von etwa 16 Jahren anstehen und nach Angaben von Bildungsminister Jean-Michel Blanquer auch den Kontakt zwischen Franzosen aus unterschiedlichen Regionen und Schichten fördern.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+