Gezi-Proteste 2013 in der Türkei

Kurz nach Freispruch erneute Festnahme von Kavala

Der Intellektuelle Osman Kavala wird freigesprochen und mit ihm weitere Angeklagte. Nach zwei Jahren U-Haft soll Kavala nun auch frei kommen. Nun wurde seine Festnahme wegen einer anderen Ermittlung angeordnet.
18.02.2020, 19:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kurz nach Freispruch erneute Festnahme von Kavala

Die türkische Polizei ging im Juni 2013 gewaltsam gegen Demonstranten im Gezi-Park vor.

Sedat Suna / dpa

Kurz nach seinem Freispruch hat die Istanbuler Staatsanwaltschaft nach einem Bericht die Festnahme des Intellektuellen Osman Kavala wegen einer anderen Ermittlung angeordnet.

Es gehe dabei um den Putschversuch vom 15. Juli 2016, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstagabend. Details waren zunächst nicht bekannt.

Zuvor hatte ein Istanbuler Gericht die Freilassung Kavalas - der seit mehr als zwei Jahren in Untersuchungshaft sitzt - angeordnet. Er und acht weitere Angeklagte wurden zudem von dem Vorwurf des Umsturzversuchs im Zusammenhang mit den regierungskritischen Gezi-Protesten von 2013 freigesprochen. Kavalas Entlassung aus dem Hochsicherheitsgefängnis Silivri westlich von Istanbul war eigentlich für Dienstagabend erwartet worden.

Lesen Sie auch

Insgesamt waren 16 Aktivisten angeklagt, darunter Menschenrechtler, Anwälte, Kulturschaffende und Architekten. Ihnen wurde ein Umsturzversuch im Zusammenhang mit den regierungskritischen Gezi-Protesten von 2013 vorgeworfen.

Die Gezi-Proteste vom Sommer 2013 hatten sich an der Bebauung des Gezi-Parks im Zentrum Istanbuls entzündet. Die Aktion weitete sich aus zu landesweiten Demonstrationen gegen die autoritäre Politik des damaligen Ministerpräsidenten und heutigen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Der ließ die Proteste brutal niederschlagen. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+