Interview zur Corona-Berichterstattung „Es ist nötig, Position zu beziehen“

Manche werfen Medien vor, sich nicht kritisch genug mit der Corona-Politik auseinanderzusetzen. Andere kritisieren die Kritik. Der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen über die Rolle der Medien im Interview.
16.01.2021, 05:00
Lesedauer: 7 Min
Zur Merkliste
„Es ist nötig, Position zu beziehen“
Von Silke Hellwig

Herr Pörksen, Medien wird vorgeworfen, in der Krise eine symbiotische Beziehung zu den Regierenden zu entwickeln und Verlautbarungsjournalismus zu betreiben. Erleben Sie das auch so?

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren