Bremen Nelson Janßen, Abgeordneter aus Bremerhaven und umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE

„Ob der OTB gebaut werden darf, klären aktuell die Verwaltungsgerichte. Unabhängig davon muss die Politik ernsthaft die ökonomischen und energiepolitischen Rahmenbedingungen überprüfen: Lohnt sich der OTB nach all den Verzögerungen noch? Gibt es absehbar genügend Offshore-Umschlag, um den Terminal auszulasten und rentabel zu betreiben?Die Linke hat da begründete Zweifel – und der Senat hat auf unsere Fragen keine überzeugenden Antworten. Die momentane Marschroute der Regierung lautet: Augen zu und durch.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nelson Janßen, Abgeordneter aus Bremerhaven und umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE
Von Jan-Felix Jasch

„Ob der OTB gebaut werden darf, klären aktuell die Verwaltungsgerichte. Unabhängig davon muss die Politik ernsthaft die ökonomischen und energiepolitischen Rahmenbedingungen überprüfen: Lohnt sich der OTB nach all den Verzögerungen noch? Gibt es absehbar genügend Offshore-Umschlag, um den Terminal auszulasten und rentabel zu betreiben?

Die Linke hat da begründete Zweifel – und der Senat hat auf unsere Fragen keine überzeugenden Antworten. Die momentane Marschroute der Regierung lautet: Augen zu und durch. Dabei bräuchte es längst einen Plan B für wirtschaftsstarke und sozial bereichernde Zukunftsprojekte in Bremerhaven.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+