Großbritannien Paketbombe war auch in Passagierflugzeugen

Doha/Washington. Einer der beiden jüngst in Frachtflügen entdeckten Paketbomben wurde zuvor auch von Passagiermaschinen in Nahen Osten befördert.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Doha/Washington. Einer der beiden jüngst in Frachtflügen entdeckten Paketbomben wurde zuvor auch von Passagiermaschinen in Nahen Osten befördert.

Wie ein Sprecher der Fluglinie Qatar Airways in Doha erklärte, flog die Linie den Sprengstoff aus dem Jemen über Doha nach Dubai, wo sie am Freitag entdeckt wurde. US-Medien berichten, das Paket, das letztlich an eine jüdische Synagoge in Chicago gehen sollte, sei an Bord zweier Passagierflüge in Nahost unterwegs gewesen.

Qatar Airways sei allerdings nicht für die Gepäckkontrollen vor dem Start verantwortlich, sagte der Sprecher der Linie nach Angaben der katarischen Nachrichtenagentur. Die Kontrollen lägen vielmehr in der Verantwortung des jeweiligen Flughafens. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+