Bremen

Prozessauftakt mit Morddrohungen

Bremen (mic). Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat gestern vor dem Landgericht der Prozess wegen Totschlags gegen einen 22-Jährigen begonnen. Er soll im Juli 2014 beim Public Viewing zum WM-Finale im Cinemaxx-Kino einen 19-Jährigen tödlich mit einem Messer verletzt haben. Bericht Seite 7
14.01.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Prozessauftakt mit Morddrohungen
Von Ralf Michel

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat gestern vor dem Landgericht der Prozess wegen Totschlags gegen einen 22-Jährigen begonnen. Er soll im Juli 2014 beim Public Viewing zum WM-Finale im Cinemaxx-Kino einen 19-Jährigen tödlich mit einem Messer verletzt haben. Da der Angeklagte zu den Vorwürfen nicht aussagen wollte, wurde der Prozess bereits nach einer knappen Viertelstunde unterbrochen. Er wird am 30. Januar fortgesetzt. Für Aufsehen sorgten gestern das große Polizeiaufgebot sowie die Äußerung der Vorsitzenden Richterin, dass es im Vorfeld Morddrohungen gegen Angeklagten, Verteidiger und Richter gegeben habe. Unbekannte hätten mit einem Massaker im Gerichtssaal gedroht. Bericht Seite 7

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+