Hannover Schulgesetz steht zur Abstimmung

Hannover (hpm). CDU und FDP, Lehrer- und Elternverbände lassen kein gutes Haar an der rot-grünen Schulreform in Niedersachsen. Am Mittwoch will die Koalition mit ihrer Einstimmen-Mehrheit das umstrittene Paragrafenwerk im Landtag durchsetzen. Kommentar Seite 2·Bericht Seite 12
01.06.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Peter Mlodoch

CDU und FDP, Lehrer- und Elternverbände lassen kein gutes Haar an der rot-grünen Schulreform in Niedersachsen. Am Mittwoch will die Koalition mit ihrer Einstimmen-Mehrheit das umstrittene Paragrafenwerk im Landtag durchsetzen. Ein Angriff auf die beliebten Gymnasien sei nicht zu befürchten, versichert Ministerpräsident Stephan Weil (SPD): „Ich bin ein ausgesprochener Anhänger dieser Schulform.“ Die Opposition dagegen spricht von „Nebelkerzen“ und warnt vor dem „Einstieg ins Einheitsschulland“. Bei Schülern, Eltern und Lehrern herrsche „erhebliche Unruhe“, sagt CDU-Schulexperte Kai Seefried. Die Gymnasien wüssten nicht, was nach den Ferien auf sie zukomme, meint auch der FDP-Schulexperte Björn Försterling. Kommentar Seite 2·Bericht Seite 12

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+