Vorläufiges amtliches Ergebnis

SPD in Bremen bei Europawahl vorn

Fast zehn Prozent verloren, aber immer noch die Nummer eins bei der Europawahl in Bremen: Die SPD ist ein Sieger mit einem blauen Auge. Zweitstärkste Kraft sind die Grünen vor der CDU.
27.05.2019, 15:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SPD in Bremen bei Europawahl vorn
Von Marc Hagedorn
SPD in Bremen bei Europawahl vorn

Die Europawahl hatte eine hohe Wahlbeteiligung.

Michael Kappeler/dpa

Trotz massiver Verluste bei der Europawahl ist die SPD in Bremen weiterhin die stärkste Kraft. Zwar verloren die Genossen 9,9 Prozentpunkte, erreichten mit 24,5 Prozent aber trotzdem noch das beste Ergebnis von allen Parteien. Anders als bei der parallel stattfindenden Bürgerschaftswahl konnte die CDU bei der Europawahl in Bremen nicht an der SPD vorbeiziehen. Sie kommt auf 21,9 Prozent, das sind 0,5 Prozentpunkte weniger als vor fünf Jahren.

doc7e40gerjrmt1lpx4r7v0.jpg

„Auf europäischer Ebene haben die Bremer der CDU einfach nicht das gleiche Maß an Vertrauen entgegengebracht wie der SPD“, sagt der Politikwissenschaftler Lothar Probst. Und weiter: „Auf europäischer Ebene ging es im Wahlkampf vor allem darum, wie sich Europa gegen rechte Kräfte und nationalistische Interessen wehren kann, und da war die SPD in Bremen präsenter.“

Zweitstärkste Kraft bei der Bremer Europawahl sind die Grünen, die die CDU überholt haben. Die Grünen kommen auf 22,7 Prozent, das ist ein Plus von 5,1 Prozentpunkten. Die Bremer Spitzenkandidatin Henrike Müller erklärt das gute Abschneiden so: „Unser Haltungswahlkampf hat die Menschen erreicht: für Klimaschutz, gegen Rechts und für sozialen Zusammenhalt.“

Lesen Sie auch

Gewinne erzielten bei der Europawahl in Bremen auch die AfD (7,7 Prozent, +1,9) und die FDP (4,7 Prozent, +1,4). Die Linke musste dagegen Verluste hinnehmen (7,9 Prozent, -1,7).

Als erfreuliche Entwicklung hob Landeswahlleiter Andreas Cors die hohe Wahlbeteiligung hervor. Im Land Bremen gaben 62,8 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimme ab, das sind 22,5 Prozentpunkte mehr als noch vor fünf Jahren, umgerechnet fast 100.000 Stimmen mehr. Ein Grund dafür war die Bürgerschaftswahl am selben Tag. „Aber auch die Tatsache, dass im Vorfeld der Wahl Europathemen wie der Brexit oder Ibiza eine prominente Rolle gespielt haben, hat dafür gesorgt, dass diese Europawahl für die Wähler eine andere Bedeutung gehabt hat“, sagte Cors.

Wir haben für Sie die Diskussion zur Bürgerschaftswahl 2019 unterhalb des Liveblogs gebündelt. Dort können Sie gerne kommentieren. Wir freuen uns über Ihren Beitrag unter www.weser-kurier.de/bremenwahl-liveblog

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+