Den Haag/Bremen Sühne für Srebenica

Den Haag·Bremen. Knapp 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica hat das UN-Kriegsverbrechertribunal den bosnisch-serbischen Ex-General Zdravko Tolimir endgültig zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Die Berufungskammer sprach ihn am Mittwoch in Den Haag erneut für den Massenmord in der UN-Schutzzone Srebrenica im Sommer 1995 schuldig und bestätigte das Urteil der ersten Instanz.
09.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Knapp 20 Jahre nach dem Völkermord von Srebrenica hat das UN-Kriegsverbrechertribunal den bosnisch-serbischen Ex-General Zdravko Tolimir endgültig zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Die Berufungskammer sprach ihn am Mittwoch in Den Haag erneut für den Massenmord in der UN-Schutzzone Srebrenica im Sommer 1995 schuldig und bestätigte das Urteil der ersten Instanz. Bremens früherer Bürgermeister Hans Koschnick (SPD), der in den 1990er-Jahren EU-Administrator für Mostar in Bosnien-Herzegowina war, begrüßte das Urteil. In Den Haag gelinge es der internationalen Gemeinschaft endlich, die wirklich Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Kommentar Seite 2·Interview Seite 3

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+