Laut Medienbericht

Verkehrsminister Scheuer will Punkte für Falschparker

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant offenbar eine Änderung des Bußgeldkataloges. Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, sollen Falschparker künftig mit Punkten in Flensburg bestraft werden.
28.08.2019, 10:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verkehrsminister Scheuer will Punkte für Falschparker

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plant offenbar eine Änderung des Bußgeldkataloges.

Kay Nietfeld/dpa

Falschparker sollen künftig Punkte in Flensburg erhalten. Das berichtet die Saarbrücker Zeitung. Demnach plane Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) eine entsprechende Änderung des Bußgeldkataloges.

Für Halten in zweiter Reihe, Parke auf Geh- und Radwegen soll „die Eintragung eines Punktes im Fahreignungsregister in Flensburg neu verankert“ werden, so das Blatt. Das gehe aus einer Anfrage der SPD an das Ministerium hervor. Bisher war nur eine Erhöhung des Bußgeldes für alle drei Verstöße auf bis zu 100 Euro bekannt. (jfj)

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+