Seuchen

Amerika ist masernfrei

Washington. Auf dem amerikanischen Kontinent sind Masern offiziell ausgerottet. Die Region sei die erste weltweit, in der die hochansteckende Virusinfektion nicht mehr vorkomme, verkündete die Pan-Amerikanische Gesundheitsorganisation.
28.09.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Washington. Auf dem amerikanischen Kontinent sind Masern offiziell ausgerottet. Die Region sei die erste weltweit, in der die hochansteckende Virusinfektion nicht mehr vorkomme, verkündete die Pan-Amerikanische Gesundheitsorganisation. Dies sei das Ergebnis umfassender Impfaktionen gegen Masern, Röteln und Mumps in den vergangenen 22 Jahren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+