Lärmschutzarbeiten A7 in Hamburg Richtung Norden: Elbtunnel für 55 Stunden gesperrt

Wegen Lärmschutzarbeiten wird die A7 bei Hamburg in Richtung Norden das komplette Wochenende gesperrt. Betroffen ist auch der Elbtunnel. Der ADAC rät Autofahrern, Hamburg über folgende Strecken zu umfahren.
29.07.2022, 08:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Wer am Wochenende auf der Autobahn 7 in Richtung Norden fahren will, muss viel Geduld mitbringen. Wegen Bauarbeiten für einen Lärmschutztunnel kommt es in Hamburg erneut zu Fahrbahnsperrungen, wie die Autobahn GmbH mitteilte.

Durch die Bauarbeiten soll es ab 22 Uhr am Freitag (29. Juli) bis 5 Uhr am Montag (1. August) zur Sperrung der Fahrbahn Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Heimfeld und Hamburg-Stellingen kommen. Damit ist auch der Elbtunnel in Richtung Norden gesperrt. Außerdem wird die Anschlussstelle Hamburg-Volkspark komplett gesperrt, wie die Autobahn GmbH weiter mitteilte.

Es wird das erste Wochenende sein, an dem die Schülerinnen und Schüler aller 16 Bundesländer Sommerferien haben. Auch deshalb wird dazu geraten, Hamburg großräumig über die A1, A21 und B205 zu umfahren oder alternativ Busse und Bahnen zu nutzen. Bereits am vergangenen Wochenende war die A7 in dem Abschnitt in Richtung Süden gesperrt. Der ADAC rechnet wieder mit erheblichen Verkehrsproblemen und Staus.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+