Auf dem Prüfstand ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme

Können synthetische Kraftstoffe eine sinnvolle Ergänzung zur Elektromobilität sein? Der ADAC hat den alternativen Sprit bei fünf Fahrzeugmodellen getestet. Das ist das Ergebnis.
02.12.2022, 14:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Der ADAC zieht nach einem Test mit synthetischen Kraftstoffen in mehreren Fahrzeugen ein positives Fazit. Die Sprit-Alternativen hätten „problemlos“ funktioniert, „sofern die Modelle für den jeweiligen Sprit freigegeben sind“, erklärte der Verkehrsclub. Die Messungen hätten zudem gezeigt, „dass sich auch die Schadstoffemissionen durch die alternativen Kraftstoffe nicht verschlechtern“.

Der ADAC hatte die Kraftstoffe in fünf Fahrzeugmodellen auf dem Prüfstand untersucht, Abgasemissionen sowie Verbräuche bestimmt und miteinander verglichen. Dabei zeigte sich auch, dass die synthetischen Kraftstoffe die Autos nicht durstiger machten. Der ADAC spricht sich daher dafür aus, synthetische Kraftstoffe als Ergänzung zum Markthochlauf der Elektromobilität zu nutzen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+