Fahrrad Blickkontakt schützt Radler vor Unfällen

Bremen (dpa/tmn) - Radler sollten anderen Verkehrsteilnehmern stets tief in die Augen schauen. So lassen sich Unfälle verhindern, erläutert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Bremen.
20.08.2010, 15:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bremen (dpa/tmn) - Radler sollten anderen Verkehrsteilnehmern stets tief in die Augen schauen. So lassen sich Unfälle verhindern, erläutert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Bremen.

An Kreuzungen oder im Bereich von Stichstraßen sei der Blickkontakt mit Auto- oder Motorradfahrern besonders wichtig, um sichergehen zu können, bemerkt zu werden. Fahrradfahrer, die sich stur auf ihr Vorfahrtsrecht oder Gehör verlassen, leben gefährlich, warnt der ADFC.

Um Unfälle zu vermeiden, sollten sich Radler im Straßenverkehr eindeutig und berechenbar verhalten, rät der Club. Wer beispielsweise überraschend mit dem Rad ausschert, ohne andere Verkehrsteilnehmer per Handzeichen vorzuwarnen, kann schnell von einem Fahrzeug erfasst werden. Radfahrer sollten sich vor einem Richtungswechsel außerdem immer durch einen Schulterblick absichern.

462 Fahrradfahrer sind im Jahr 2009 in Deutschland bei Verkehrsunfällen getötet worden, 75 335 wurden verletzt. Bei Zusammenstößen mit Autos war den Erhebungen des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden zufolge in knapp 74 Prozent der Fälle der Pkw-Fahrer Schuld. Meistens krachte es demnach beim Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+