M GmbH bringt SUV BMW-Sporttochter: Erstes völlig eigenes Modell seit M1

Rund 40 Jahre nach dem Ende des M1 bekommt die BMW M GmbH jetzt erstmals wieder ein eigenständiges Auto. Aber die sportliche Speerspitze der Bayern ist diesmal kein Flachmann, sondern ein SUV.
28.09.2022, 13:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Die BMW-Tochter M GmbH bringt rund 40 Jahre nach dem M1 wieder ein völlig eigenständiges Modell. Das ist diesmal aber kein flacher Sportwagen. Der 5,11 Meter lange XM soll der stärkste Geländewagen der Bayern und zugleich das bis dato stärkste Modell der M GmbH werden.

Laut Hersteller kommt das bis zu 270 km/h schnelle Gefährt im April 2023 in den Handel und kostet ab 170 000 Euro.

Zum ersten Mal setzt die M GmbH bei einem ihrer Spitzenmodelle auf einen Antriebsstrang mit Plug-in-Technik. In dessen Zentrum steht laut BMW ein neuer, 4,4 Liter großer V8-Motor, der 360 kW/489 PS leistet. Er wird unterstützt von einer 145 kW/197 PS starken E-Maschine. Als Systemleistung nennt BMW 480 kW/653 PS. Im Herbst 2023 soll eine Version mit 550 kW/748 PS Systemleistung folgen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+