Auto Deutsche mit japanischen Autos sehr zufrieden

München. Die Besitzer japanischer Autos sind mit ihren Fahrzeugen besonders zufrieden. In einer Studie des ADAC belegen Subaru, Mitsubishi und Honda die ersten drei Plätze in der Kategorie "Kundenzufriedenheit".
26.05.2011, 13:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

München. Die Besitzer japanischer Autos sind mit ihren Fahrzeugen besonders zufrieden. In einer Studie des ADAC belegen Subaru, Mitsubishi und Honda die ersten drei Plätze in der Kategorie "Kundenzufriedenheit".

Besitzer eines Subarus, Mitsubishis und Hondas sind mit ihren Autos sehr zufrieden. Das geht aus einer ADAC-Studie hervor. Dafür hatte der Club mehr als 40 000 Leser seiner Mitgliederzeitschrift "Motorwelt" nach Erfahrungen mit ihrem Wagen und mit Werkstattbesuchen befragt.

Die Plätze vier bis sechs in der Zufriedenheitsrangliste teilen sich Toyota, Volvo und Jaguar mit gleich guten Bewertungen. Auf den Plätzen sieben bis elf landeten ebenfalls punktgleich BMW, Mazda, Lancia, Daihatsu und Saab.

Als derzeit "stärkste Automarke" in Deutschland geht aus der Studie erneut Mercedes hervor. Die Plätze zwei und drei teilen sich Audi und BMW, gefolgt von Volkswagen und Volvo auf den Rängen vier und fünf. In das Gesamturteil fließen die Ergebnisse von Umfragen und Analysen zu Markenimage, Marktstärke, Kundenzufriedenheit sowie zu Pannenanfälligkeit, Umweltfreundlichkeit und Sicherheitsausstattung der Fahrzeuge ein. Bewertet wurden die 33 wichtigsten Automarken auf dem deutschen Markt. Seit 2001 hat der ADAC die AutoMarxX-Studie bisher 24 Mal veröffentlicht. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+