«Ich hab einen Karl!»

Die schrägsten Autonamen

Das Kind braucht einen Namen: Weil Autobauer laufend neue Modelle auf den Markt bringen, müssen sie sich auch laufend neue Namen einfallen lassen. Daimler stößt dabei so langsam an seine Grenzen - und überdenkt seine Nomenklatur.
17.11.2014, 14:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Das Kind braucht einen Namen: Weil Autobauer laufend neue Modelle auf den Markt bringen, müssen sie sich auch laufend neue Namen einfallen lassen. Daimler stößt dabei so langsam an seine Grenzen - und überdenkt seine Nomenklatur. Würde Daimler es wie Opel machen, hießen die Autos der Schwaben künftig Gottlieb oder Dieter. In Anlehnung an den Gründer und den Konzernlenker nennt der Rüsselsheimer Hersteller seine neuen Modelle nämlich Adam und Karl. Ganz so weit geht man bei Daimler zwar nicht - die Namensgebung ihrer Autos wollen die Stuttgarter künftig aber dennoch gründlich überarbeiten. Mit neuen Autonamen griff so mancher Hersteller allerdings auch schon daneben. Wir stellen die schrägsten Autonnamen hier vor!

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren