Recht Einachsige Elektroroller erst ab 15 Jahren erlaubt

München (dpa/tmn) - Einen einachsigen Segway-Elektroroller fahren kann so gut wie jedes Kind - es darf es bloß nicht. Denn der Gesetzgeber schreibt für Ausflüge über öffentliche Wege ein Mindestalter von 15 Jahren und einen Mofaführerschein vor.
25.08.2010, 17:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

München (dpa/tmn) - Einen einachsigen Segway-Elektroroller fahren kann so gut wie jedes Kind - es darf es bloß nicht. Denn der Gesetzgeber schreibt für Ausflüge über öffentliche Wege ein Mindestalter von 15 Jahren und einen Mofaführerschein vor.

Außerdem brauchen Segways ein Versicherungskennzeichen. Darauf weist der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) in München hin. In vielen Städten bieten Tourismusveranstalter inzwischen Rundfahrten mit den eigentümlichen Rollern an, die im Stehen gesteuert werden. Der KS empfiehlt, bei Segway-Fahrten einen Fahrradhelm zu tragen, auch wenn keine Helmpflicht besteht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+