Hersteller Elektro-Scooter Peugeot e-Vivacity kommt 2011

Mörfelden (dpa/tmn) - Peugeot erweitert sein Motorrollersegment um einen Elektro-Scooter. Das Modell e-Vivacity soll erstmals auf der Motorradmesse Intermot (6. bis 10. Oktober) in Köln gezeigt werden.
20.09.2010, 17:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Mörfelden (dpa/tmn) - Peugeot erweitert sein Motorrollersegment um einen Elektro-Scooter. Das Modell e-Vivacity soll erstmals auf der Motorradmesse Intermot (6. bis 10. Oktober) in Köln gezeigt werden.

Der e-Vivacity, der sich auf den ersten Blick von einem herkömmlichen Roller mit Verbrennungsmotor kaum unterscheidet, wird von einem luftgekühlten Elektromotor mit 4 kW/5,4 PS angetrieben. Zwei Batterien mit insgesamt vier Kilowattstunden Kapazität ermöglichen eine Reichweite von bis zu 60 Kilometern, teilte Peugeot Motocycles in Mörfelden mit.

Den Angaben zufolge können die Akkus an einer Haushaltssteckdose aufgefrischt werden. Für eine komplette Batterieladung muss der Fahrer etwa fünf Stunden einplanen. In drei Stunden seien rund 80 Prozent der Kapazität wiederhergestellt. 1000 Ladezyklen sollen die Akkus problemlos überstehen. Der e-Vivacity soll im Frühjahr 2011 in Deutschland erhältlich sein. Wie Scooter mit einem 50 Kubikzentimeter großen Verbrennungsmotor ist er zulassungsfrei - ein Versicherungskennzeichen reicht also aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+