Fahrbericht: Opel Rocks-e Das ist ja: Ein Ding!

Mit dem Rocks-e hat Opel ein E-Auto auf die Räder gestellt, das keines ist. Sondern ein Leichtkraftfahrzeug, das zwei Insassen wettergeschützt bis zu 75 Kilometer weit lokal emissionsfrei befördert. Ein SUM!
27.11.2021, 06:00
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Von Heinrich Rohne

Damit erst gar keine Missverständnisse aufkommen: Es geht hier – zur Abwechslung – nicht um ein Automobil. Sondern um etwas in der Art. Denn auch, wenn die Insassen im Opel Rocks-e ein Dach über den Kopf haben und in einem geschlossenen Raum vor Regen, Schnee, Hagel, Wind oder Sturm geschützt sitzen – dieser klitzekleine neue Opel ist eher eine Mobilitätsalternative. Ein elektrisches Moped mit Dach und Scheiben rundherum, vier Rädern, Lenkrad und zwei Sitzen. Das Ganze nennt sich dann SUM (Sustainable Urban Mobility), wohinter ein nachhaltiges Fahrzeugkonzept für die (autoärmere) Stadt der Zukunft steht. Also dann: SUV war gestern, morgen aber ist, wenn es nach Opel geht, SUM.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren