9-Euro-Ticket Fahrgastverband: Keine zusätzlichen Züge möglich

Das 9-Euro-Ticket gilt ab Juni deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr. Es besteht großes Interesse an dem günstigen Monatsticket. Doch mit einem Einsatz zusätzlicher Züge, ist nicht zu rechnen.
23.05.2022, 10:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bahnkunden können nach Darstellung des Fahrgastverbands Pro Bahn nicht auf wesentlich mehr Züge während der 9-Euro-Ticket-Aktion hoffen. „Es gibt keine Züge, die irgendwo auf Halde stehen“, sagte der Berlin-Brandenburger Vereinsvorsitzende Peter Cornelius RBB24-Inforadio.

„Es wird kein zusätzliches Material geben.“ Es sei nur möglich, die vorhandenen Züge anders zu verteilen. Auch zusätzliches Personal sei schwer möglich. „Man wird nicht alles umwerfen können.“

Mit dem 9-Euro-Ticket können die Fahrgäste einen Monat lang bundesweit den Nahverkehr nutzen. Die Aktion läuft von Juni bis August. Bahnunternehmen erwarten viele Fahrgäste unter anderem bei Tagesausflügen. „Wie voll es werden wird - ich weiß es nicht“, sagte Cornelius. „Wir werden wahrscheinlich die ersten Praxiserlebnisse am Pfingstwochenende haben.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+