Hersteller Fiat plant neuen Kompaktvan für 2012

Stuttgart/Frankfurt/Main. Fiat plant laut einem Bericht des Magazins «AutoStraßenverkehr» einen neuen Kompaktvan. Er sei als Nachfolger der vergleichsweise erfolglosen Modelle Multipla und Idea vorgesehen, schreibt die Zeitschrift.
27.10.2010, 17:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Stuttgart/Frankfurt/Main. Fiat plant laut einem Bericht des Magazins «AutoStraßenverkehr» einen neuen Kompaktvan. Er sei als Nachfolger der vergleichsweise erfolglosen Modelle Multipla und Idea vorgesehen, schreibt die Zeitschrift.

Der als Fünf- und Siebensitzer geplante Wagen solle 2012 auf den Markt kommen und sich optisch am Fiat 500 orientieren. In Dimensionen und Raumangebot solle es der Wagen mit Konkurrenten wie dem Opel Meriva aufnehmen. Fiat-Sprecher Thomas Casper in Frankfurt wollte den Bericht nicht kommentieren. Er sagte aber, dass im Zuge einer Produktoffensive bis zum Jahr 2014 insgesamt neun neue Fiat-Modelle und sechs größere Facelifts auf den europäischen Markt kämen.

So bringt der italienische Autohersteller 2012 den Panda in seiner dritten Generation auf den Markt. «AutoStraßenverkehr» zufolge soll in dem neuaufgelegten Kleinwagen ein Zweizylinder-TwinAir-Motor zum Einsatz kommen, den Fiat auf dem Pariser Autosalon vorgestellt hat. In Verbindung mit einem neuen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe sowie einer Start-Stopp-Automatik soll der Verbrauch bei 3,5 Liter liegen. Dem Bericht zufolge sind insgesamt fünf Motorvarianten geplant, darunter auch ein Diesel und wahrscheinlich ein Erdgasantrieb. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+