Dunkle Tage Hell und leuchtend werden Fußgänger sichtbar

An den kürzesten Tagen des Jahres laufen Fußgänger oft durch die Dunkelheit. Auch wenn es keine Kleiderordnung gibt: Wer zu Fuß unterwegs ist, macht sich besser sichtbar.
18.12.2020, 12:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin (dpa/tmn) - Sicherheit ist wichtiger, als cool auszusehen. Helle Kleidung, Warnwesten und Reflektoren machen Fußgänger im Straßenverkehr sichtbarer, erklärt der Fachverband Fußverkehr (FUSS e. V.).

Wer frühmorgens oder ab dem späten Nachmittag zu Fuß unterwegs ist, könne sonst schnell von Autofahrern übersehen werden.

Fußgänger dürften sich nicht in falscher Sicherheit wiegen, warnt der Verband. Zu sehen sei nur, wer vom Scheinwerferlicht erfasst werde. Autofahrer hätten in der Dunkelheit einen Tunnelblick, alles außerhalb des Lichtkegels werde nicht gesehen. Leider führen noch dazu viele zu schnell - umso wichtiger, dass Fußgänger von Weitem zu erkennen seien.

© dpa-infocom, dpa:201218-99-742332/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+