Messen Kia kündigt Optima für Sommer 2011 an

Los Angeles. Das neue Kia-Flaggschiff Optima wird in Deutschland vom Sommer 2011 an erhältlich sein. Das hat der koreanische AutoHersteller bei der Präsentation des Magentis-Nachfolgers bei der LA Autoshow (19. bis 28. November) in Los Angeles angekündigt.
19.11.2010, 13:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Los Angeles. Das neue Kia-Flaggschiff Optima wird in Deutschland vom Sommer 2011 an erhältlich sein. Das hat der koreanische AutoHersteller bei der Präsentation des Magentis-Nachfolgers bei der LA Autoshow (19. bis 28. November) in Los Angeles angekündigt.

Die Preise sollen nur knapp über dem Niveau des Magentis liegen, für den Kia derzeit 23 000 Euro verlangt. Zwei Motoren stehen für die 4,85 Meter lange Mittelklasselimousine zur Auswahl: Der 2,0 Liter große Benzin-Direkteinspritzer leistet 125 kW/170 PS, der Diesel mit 1,7 Litern Hubraum 100 kW/136 PS. Dank einer Start-Stopp-Automatik soll der Selbstzünder auf einen CO2-Ausstoß von 113 g/km kommen. Außerdem plant das Unternehmen den Import eines rund 191 kW/260 PS starken Turbo-Benziners.

Wenige Monate nach der Markteinführung soll der Optima als erstes Auto aus Korea in Deutschland auch mit Hybridantrieb zu haben sein. In dieser Modellvariante, die Kia auf der LA Autoshow enthüllt hat, machen ein 2,4 Liter großer Benziner mit 124 kW/168 PS und ein Elektromotor mit 30 kW/41 PS gemeinsame Sache. Der Durchschnittsverbrauch liegt den Angaben zufolge bei rund 6,2 Litern. Kurze Strecken soll der Wagen mit bis zu 100 km/h rein elektrisch fahren können. Energie dafür liefert ein Lithium-Polymer-Akku. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+