Hersteller Mercedes-Tuner AMG nimmt sich der A-Klasse an

Affalterbach. Mercedes baut das AMG-Programm aus: In den nächsten fünf Jahren will der sportliche Ableger der Marke acht neue Modelle auf den Markt bringen. Das kündigte AMG-Chef Ola Källenius in Affalterbach an.
12.06.2012, 17:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Affalterbach. Mercedes baut das AMG-Programm aus: In den nächsten fünf Jahren will der sportliche Ableger der Marke acht neue Modelle auf den Markt bringen. Das kündigte AMG-Chef Ola Källenius in Affalterbach an.

Das wichtigste davon wird demnach die neue A-Klasse, mit der AMG im Frühjahr nächsten Jahres erstmals ein Auto der Kompaktklasse anbietet. Der designierte Konkurrent von BMW 1er M Coupé und Audi RS3 trägt den Namen A45 und bekommt einen zwei Liter großen Turbo-Direkteinspritzer. Exakte Leistungsdaten nennt AMG noch nicht.

Doch soll der Wagen mehr als 250 kW/340 PS haben und zumindest mit dem optionalen Drivers Package über 250 km/h erreichen. Gekoppelt ist der bei AMG entwickelte Motor an ein optimiertes Doppelkupplungsgetriebe. Erstmals gibt es laut Källenius in einem Pkw von AMG auch einen Allradantrieb. Den Preis für den A45 will AMG erst im nächsten Jahr nennen, doch wird der Einstieg offenbar unter 50 000 Euro liegen.

Zu den weiteren AMG-Neuheiten bis zum 50. Firmengeburtstag in 2017 zählen laut Källenius unter anderem ein sportlicher Ableger des neuen CLS Shooting Break und zwei weitere Modelle auf der neuen Kompaktklasse-Plattform. Außerdem soll der Flügeltürer SLS nach Informationen aus Unternehmenskreisen einen kleinen Bruder bekommen, der gegen Fahrzeuge wie den Porsche 911 antritt. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+