Auto Mini-Lieferwagen Clubvan geht im Herbst in Serie

München. Den Mini gibt es künftig auch als Lieferwagen: Die BMW-Tochter hat die Serienfertigung der Studie Clubvan bestätigt. Marktstart des Zweisitzers mit den verklebten Heckfenstern sei im Herbst.
25.06.2012, 12:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

München. Den Mini gibt es künftig auch als Lieferwagen: Die BMW-Tochter hat die Serienfertigung der Studie Clubvan bestätigt. Marktstart des Zweisitzers mit den verklebten Heckfenstern sei im Herbst.

Die Preise für den Mini-Lieferwagen beginnen bei 18 100 Euro und liegen damit 500 Euro unter dem technisch identischen Mini Clubman. Genau wie dieser kleine Lifestyle-Kombi hat auch der Clubvan eine entgegen der Fahrtrichtung angeschlagene Fondtür auf der Beifahrerseite sowie eine geteilte Heckklappe. Anstelle einer Rückbank montieren die Briten ein Trenngitter sowie einen ebenen Ladeboden. So steigt das Ladevolumen auf 860 Liter. Angeboten wird der Lieferwagen mit zwei Benzinern mit 72 kW/98 PS oder 90 kW/122 PS und als Diesel mit 82 kW/112 PS. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+