Hersteller Nissan ruft in Deutschland 40.000 Autos zurück

Brühl. Nissan ruft in Deutschland 40 567 Autos in die Werkstätten. Bei ihnen kann der Motor während der Fahrt wegen eines defekten Relais unvermittelt ausgehen, erklärte Nissan-Sprecherin Ulrike vom Hau in Brühl bei Köln.
28.10.2010, 13:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Brühl. Nissan ruft in Deutschland 40 567 Autos in die Werkstätten. Bei ihnen kann der Motor während der Fahrt wegen eines defekten Relais unvermittelt ausgehen, erklärte Nissan-Sprecherin Ulrike vom Hau am Donnerstag (28. Oktober) in Brühl bei Köln.

Es handele sich um die Modelle Micra und Pathfinder der Baujahre 2004 bis 2006 sowie Navara (Baujahre 2005 bis 2006). Betroffene Halter würden per Post über das Kraftfahrt-Bundesamt benachrichtigt. In dem Brief werden sie in eine Vertragswerkstatt gebeten, um die möglicherweise defekte Relaiseinheit für das Motorsteuergerät austauchen zu lassen. Die Reparatur erfolge kostenlos. Weltweit ruft das Unternehmen 2,14 Millionen Fahrzeuge der Marken Nissan und Infiniti zurück. Unfälle im Zusammenhang mit dem freiwilligen Rückruf habe es bislang nicht gegeben, betonte vom Hau. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+