Auto Nur 20 Exemplare: Supersportwagen CanAm aus Neuseeland

Manukau (dpa/tmn) - Erstmals gibt es nun einen Supersportwagen aus Neuseeland: Der offene Zweisitzer heißt CanAm und soll im Sommer 2011 in den Handel kommen, teilte der Hersteller Hulme in Manukau mit.
27.05.2010, 13:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Manukau (dpa/tmn) - Erstmals gibt es nun einen Supersportwagen aus Neuseeland: Der offene Zweisitzer heißt CanAm und soll im Sommer 2011 in den Handel kommen, teilte der Hersteller Hulme in Manukau mit.

Die Firma will mit ihrem Namen an Danny Hulme erinnern - den einzigen neuseeländischen Formel-1-Weltmeister. Geplant sind nur 20 Exemplare, für die der Vorverkauf in diesen Tagen beginnt. Der Rennwagen mit Straßenzulassung soll umgerechnet rund 320 000 Euro plus Steuern kosten.

Angetrieben wird das nicht einmal 1000 Kilo schwere Auto von einem sieben Liter großen V8-Motor von General Motors. Er leistet 441 kW/600 PS, mit denen der weitgehend aus Karbon gefertigten Wagen in knapp 3,5 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen soll. Das Höchsttempo gibt der Hersteller mit mehr als 320 km/h an. Zum Verbrauch machte er noch keine Angaben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+