Umwelt Peugeot 3008 ist erster Serienwagen mit Diesel-Hybrid

Paris (dpa/tmn) - Peugeot bietet künftig als erster Hersteller ein Serienauto mit Diesel-Hybrid-Antrieb an. Im Vanmodell 3008 werden ein Selbstzünder und ein Elektromotor gemeinsam für Vortrieb sorgen, kündigte das französische Unternehmen an.
24.08.2010, 17:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Paris (dpa/tmn) - Peugeot bietet künftig als erster Hersteller ein Serienauto mit Diesel-Hybrid-Antrieb an. Im Vanmodell 3008 werden ein Selbstzünder und ein Elektromotor gemeinsam für Vortrieb sorgen, kündigte das französische Unternehmen an.

Der Fünfsitzer mit dem zusätzlichen Typenkürzel Hybrid4 soll auf dem Pariser Automobilsalon (2. bis 17. Oktober) erstmals gezeigt werden. Der 3008 bekommt als Diesel-Hybrid eine neue Hinterachse, in die ein Elektromotor mit 27 kW/37 PS integriert ist. Kombiniert wird der E-Motor mit einem Common-Rail-Diesel mit 120 kW/163 PS. Auf Kurzstrecken kann der Van laut Hersteller auch rein elektrisch fahren.

Im gemeinsamen Betrieb kommt der mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung ausgestattete 3008 laut Peugeot auf einen Normverbrauch von 3,8 Litern und einen CO2-Ausstoß von 99 g/km. Damit sei der Wagen um 35 Prozent sparsamer als ein konventionelles Fahrzeug mit vergleichbarer Leistung.

Bis zu 147 kW/200 PS und 500 Newtonmeter (Nm) Drehmoment verspricht der Hersteller für den Doppelantrieb, exakte Daten liegen aber noch nicht vor. Die Markteinführung des 3008 Hybrid4 ist für das Frühjahr 2011 geplant. Erst dann will Peugeot auch die Preise bekanntgeben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+