Auto Rolls-Royce erwägt weitere Varianten des Ghost

Newport Beach (dpa/tmn) - Rolls-Royce beginnt mit der Auslieferung des Ghost. Der kleine Ableger der Luxuslimousine Phantom kostet mindestens 253 470 Euro, teilte der Hersteller bei der Präsentation im kalifornischen Newport Beach mit.
22.02.2010, 13:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Newport Beach (dpa/tmn) - Rolls-Royce beginnt mit der Auslieferung des Ghost. Der kleine Ableger der Luxuslimousine Phantom kostet mindestens 253 470 Euro, teilte der Hersteller bei der Präsentation im kalifornischen Newport Beach mit.

Der Wagen werde zunächst nur in einer Modellvariante angeboten. «Doch wir denken schon jetzt über den Ausbau der Familie nach», sagte Mark Mühlhausen aus der Entwicklung. Ähnlich wie den Phantom könnte es deshalb auch den Ghost bald als Cabrio und Coupé geben.

Während der Phantom vor allem für den Chauffeurseinsatz gedacht ist, versteht Rolls-Royce den Ghost eher als luxuriöse Limousine für Selbstfahrer. Deshalb ist der Wagen mit einer Länge von 5,40 Metern und einem Radstand von 3,30 Metern deutlich kleiner als der Phantom. Dennoch hat er neben einer luxuriösen Innenausstattung auch eine Luftfederung und aktive Rollstabilisierung serienmäßig an Bord.

Angetrieben wird der 2,5 Tonnen schwere Ghost von einem neuen V12-Motor mit 420 kW/570 PS, der mit einer Achtgang-Automatik kombiniert ist. Er erreicht ein maximales Drehmoment von 780 Nm und beschleunigt in 4,9 Sekunden auf Tempo 100. Das Höchsttempo ist auf 250 km/h begrenzt. Den Verbrauch gibt Rolls Royce mit 13,6 Litern an (CO2-Ausstoß: 317 g/km). Alternative Antriebe habe Rolls-Royce durchaus auf dem Plan, so Entwickler Mühlhausen. Eine Start-Stopp-Automatik sowie eine Hybrid- oder Elektrovariante ist deshalb nicht ausgeschlossen. «Aber das wird für uns erst interessant, wenn es den Komfort nicht mehr beeinträchtigt.»

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+