Verbraucher Service-Portal bietet Überblick zu Stromtankstellen

Reutlingen. Nicht jeder Interessent eines Elektroautos besitzt eine Garage mit Steckdose zum Laden der Bordbatterie. Umso wichtiger sind öffentliche Ladestationen in der Nähe.
13.06.2012, 12:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Reutlingen. Nicht jeder Interessent eines Elektroautos besitzt eine Garage mit Steckdose zum Laden der Bordbatterie. Umso wichtiger sind öffentliche Ladestationen in der Nähe.

Einen Überblick über Stromtankstellen in Deutschland und den Nachbarländern bietet ein neues Serviceportal im Internet, das am Mittwoch (13. Juni) online gegangen ist. Unter emobilserver.de können Adressen und Öffnungszeiten von insgesamt knapp 2000 Ladestationen abgefragt werden.

In einem Eingabefeld können User auch den Steckertyp ihres E-Autos eintragen und auf diese Weise erfahren, ob für einen Ladevorgang womöglich ein Adapter notwendig wird. Noch nicht erfasste Ladestationen lassen sich eigenhändig in das Verzeichnis eintragen. Daneben bietet die Webseite ein Lexikon zur Elektromobilität, eine Händlersuche sowie einen redaktionellen Teil mit Nachrichten, Interviews und Studien sowie ein Branchenverzeichnis und einen Stellenmarkt. (dpa/tmn)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+